Tempolimit auf der B469

Die Jungen Liberalen (JuLis) im Kreis Miltenberg loben die schnelle Arbeitsweise der Unfallkommission des Landkreises im Lichte des verheerenden Unfalls mit drei Toten bei Niedernberg. Der JuLi-Vorsitzende Deniz Ay (19) warnt jedoch vor dem Ergebnis: „Ein einheitliches Tempolimit von 120 Stundenkilometern beruhigt zwar unser Gewissen, bedeutet aber nicht, dass die Unfallzahlen sich in Luft auflösen.“ Menschliches Versagen sei immer ein großer Faktor bei einem Unfall. „Das bloße Vertrauen auf Straßenschilder ist ein absolut falsches Signal an junge Menschen. Wir fordern stattdessen eine Aufklärungskampagne für Verkehrsteilnehmer und insbesondere an allen Schulen im Landkreis. Dafür sitzt an der Spitze des Landratsamts – als ehemaliger Schulleiter – genau der richtige Mann.“ so Ay weiter.

Mit Freunden teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+