Bezirkskongress

Am 14.03.2015 findet um 10:30 Uhr der nächste Bezirksparteitag der Jungen Liberalen Unterfranken in der Würzburger Hofbräu, Jägerstraße 17, 97082 Würzburg statt. Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Neuwahl des Bezirksvorstandes und die Wahl der Delegiertenvorschläge zum Bundesparteitag.

Mit Freunden teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

JuLis: Europas Jugend schlägt Alarm – Netzneutralität muss erhalten bleiben

Gemeinsam mit über 80 politischen Jugendorganisationen aus mehr als 30 europäischen Ländern setzen sich die Jungen Liberalen (JuLis) für den Erhalt der Netzneutralität im Internet ein. Morgen will der Ministerrat darüber entscheiden, ob es Internet-Providern künftig erlaubt sein soll die Zugriffsgeschwindigkeit auf bestimmte Inhalte zu drosseln oder manche Inhalte gar völlig zu zensieren. Um das zu verhindern, setzen sich heute zum ersten Mal in der europäischen Geschichte politische Jugendorganisationen aller Parteifamilien gemeinsam und auf dem gesamten Kontinent dafür ein, die Netzneutralität zu erhalten.

JuLis: Wer Streiks verhindern will, kann nur verbeamten

In erster Lesung wird sich der Deutsche Bundestag morgen mit dem Tarifeinheitsgesetz von Arbeitsministerin Andrea NAHLES beschäftigen. Die Macht kleinerer Gewerkschaften will die Sozialdemokratin künftig begrenzen, indem sie ihnen faktisch das Streikrecht entzieht. Aus Sicht der Jungen Liberalen (JuLis) ist das nicht nur ein unverhältnismäßiger Eingriff in die grundgesetzlich geschützte Koalitionsfreiheit, sondern auch unnötig. Dazu erklärt der JuLi-Bundesvorsitzende Konstantin KUHLE:

Neuer JuLi-Vorstand setzt auf Freihandel

Erlenbach. Die Jungen Liberalen im Kreis Miltenberg haben ihren bisherigen Vorsitzenden einstimmig im Amt bestätigt: der Wörther Deniz Ay (20) darf die Kreis-JuLis seit der Mitgliederversammlung am Sonntag ein weiteres Jahr anführen.

Auch der bisherige Vorstand genießt weiterhin das Vertrauen der Jungliberalen. Markus Krebs (27) aus Sulzbach ist wie bisher für die Finanzen des Verbandes zuständig, Atcharawan Maithuk (19, ebenfalls Sulzbach) ist Organisations-Chefin, Julia Wolf (22) aus Miltenberg ist weiterhin Chefin der Öffentlichkeitsarbeit und wird von ihrem Beisitzer Christian Pfarr (26) aus Mömlingen darin unterstützt. Weiterhin wurden Gregor Schüssler (28, Obernburg) und Sandra Kiesel (19, Sulzbach) als Kassenprüfer gewählt.

Neben den Wahlen stand auch Programmatik auf der Tagesordnung. Nach einer intensiven Debatte über Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA kam die JuLi-Versammlung zum Schluss, dass „für alle Abkommen dieser Art der Verbraucherschutz absoluter Maßstab sein muss.“ so Ay. Dies könne man beispielsweise mit eindeutiger Kennzeichnung von gentechnisch manipulierter Nahrung durchsetzen. Pauschale Vorurteile und Antiamerikanismus seien bei diesem Thema jedoch „vollkommen fehl am Platz“, so der 20-jährige Wörther weiter.

Mit Freunden teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Freihandel: Nur im Sinne der Verbraucher

Die Jungen Liberalen Landkreis Miltenberg befürworten einen freien Welthandel im Sinne des Wohlstands, des Verbraucherschutzes und der Arbeitsplatzschaffung. Jedwede Liberalisierung des internationalen Handels ist also ein erstrebenswertes Ziel. Folglich muss die Europäische Union alle protektionistischen Maßnahmen aufgeben und Importschranken im Sinne der nationalen Wirtschaften und der Endverbraucher auflösen. Zu einem freien Markt gehört außerdem die Abschaffung aller europäischen Exportsubventionen.

In der heutigen Zeit ist die Vertiefung vorhandener und noch abzuschließender Freihandelsabkommen eines der wichtigsten Aufgabenfelder der EU. Wir begrüßen daher das „Comprehensive Economic and Trade Agreement“ (CETA) mit Kanada oder das „Transatlantic Trade and Investment Partnership“ (TTIP) mit den USA und drängen auf einen stets positiven Abschluss von Verhandlungen im Sinne der EU und ihrer Bürger. Dass sich die USA beim aktuellen Stand der TTIP-Verhandlungen noch auf ihre europäischen Partner zubewegen müssen, fordern wir energisch ein!

Im Sinne der maximalen Transparenz für die Verbraucherinnen und Verbraucher fordern wir außerdem die Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebensmittel durch ihre Produzenten.

Mit Freunden teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Kreismitgliederversammlung 2015

Kreismitgliederversammlung 2015

Liebe JuLis, liebe Freunde,

das Jahr 2015 hat für uns Liberale großartig begonnen. Mit der Neujustierung
des programmatischen Kompasses und mit einem neuen Auftreten hat unsere
Mutterpartei beim Dreikönigstreffen ordentlich Wind gemacht. Auch der
Neujahrsempfang unserer FDP vor Ort war mit einer Rekordbesucherzahl von
150 Gästen ein einziger großer Erfolg.

Nun wollen auch wir JuLis Miltenberg ins neue Jahr starten!

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
  3. Wahl eines Tagespräsidiums
  4. Bericht des Kreisvorstandes und des Schatzmeisters
  5. Bericht des Kassenprüfers
  6. Aussprache und Entlastung
  7. Wahl des neuen Kreisvorstands
  8. Programmatische Beratung
  9. Sonstiges
  10. Schlusswort des/der neuen Kreisvorsitzenden

Über euer Kommen freuen wir uns sehr!

Mit Freunden teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

JuLis: Europäisches Parlament kann Fluggastdatenspeicherung verhindern

Die Jungen Liberalen (JuLis) sind vom Beschluss des Europäischen Parlaments, den Widerstand gegen die umstrittene Speicherung von Fluggastdaten aufzugeben, enttäuscht. In Straßburg hatten die Abgeordneten gestern der EU-Kommission ein Mandat erteilt, um eine entsprechende Regelung bis zum Ende des Jahres herbeizuführen. Auch die liberale ALDE-Fraktion unterstützte diesen Beschluss. Dazu erklärt der JuLi-Bundesvorsitzende Konstantin KUHLE:

JuLis: Kondompflicht bleibt plumpe Bigotterie

Union und SPD haben sich auf die Eckpunkte eines neuen Prostitutionsgesetzes geeinigt. Damit möchte die Große Koalition den Prostituierten eine Reihe zusätzlicher Pflichten auferlegen. Neben neuen Anmelde- und einer Beratungspflichten soll es künftig auch eine Kondompflicht geben. Dazu erklärt der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLis), Konstantin KUHLE:

JuLis: Populismus und Geldvermehrung können Strukturreformen nicht ersetzen

Mit großer Sorge blicken die Jungen Liberalen (JuLis) in diesen Tagen auf den Euro. Durch die griechische Parlamentswahl und die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) vom vergangenen Donnerstag sehen sie die Stabilität der Gemeinschaftswährung in Gefahr. Während in Griechenland das Linksbündnis Syriza gewann, das ein Ende der bisherigen Reformpolitik anstrebt, hatte EZB-Chef Mario DRAGHI vergangene Woche angekündigt, dass die Zentralbank sowie die nationalen Notenbanken in den kommenden 18 Monaten Staats- und Unternehmensanleihen im Wert von bis zu 1140 Milliarden Euro ankaufen werden.

Jungliberaler Wind auf dem FDP-Neujahrsempfang

 

Am vergangenen Sonntag fand der Neujahrsempfang der Freien Demokraten am Bayerischen Untermain statt. Florian Rentsch – Fraktionsvorsitzender der FDP im Hessischen Landtag und Hessischer Wirtschaftsminister a.D. – war an diesem Tag Gastredner der Kreisverbände FDP Aschaffenburg Land, Aschaffenburg Stadt und Miltenberg, welche zu diesem Anlass rund 150 Gäste begrüßen durften.

Rentsch hob in einer wirtschaftspolitischen Rede u.a. den Benefit durch eine enge Zusammenarbeit in der Region Frankfurt-Rhein-Main hervor und warnte vor Arbeitsplatzverlust durch eine wirtschaftsfeindliche Politik und Gleichgültigkeit.

Deniz Ay – Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Miltenberg – ergänzte Rentschs Worte anschließend um eine eindringlichen Aufforderung an das Publikum: „Die FDP hat bei Jung und Alt weiß Gott kein Sympathisanten- sondern ein Bekenner-Problem.“ so der 20-jährige. Diesen Umstand zu beeinflussen, obliege dem freien Willen eines jedes einzelnen.

Mit Freunden teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+