Nicht „homofreundlich“, sondern korrekt

Junge Liberale Miltenberg erfreut über Gutachten zu EuGH-Urteil

Die Jungen Liberalen Miltenberg begrüßen das Gutachten des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofes, Paolo Mengozzi, das den kategorischen Ausschluss homo- bzw. bisexueller Männer bei der Blutspende kritisierte.

„Wir haben bereits 2012 bei einer Kreismitgliederversammlung beschlossen, einen Antrag für die Tolerierung homo- und bisexueller Männer als Blutspender einzubringen“, so Deniz Ay, Kreisvorsitzender der JuLis Miltenberg. Es gehe beim Blutspenden nicht um Sexualität, sondern um riskantes Sexualverhalten. Dass dies bei homo- und bisexuellen Männern praktisch vorausgesetzt würde, sei falsch und diskriminierend. Das Gutachten sei der erste Schritt in die richtige Richtung, so Ay weiter.

Mit dem Urteil des EuGH kann man wohl erst in einigen Monaten rechnen.